Über uns

Diedenacker Brennerei > Über uns

Unser Betrieb

Schon vor 6 Generationen beschäftigten sich unsere Urahnen mit der Destillation von Obstbränden. Heute führen Camille und Mariette Duhr-Merges den modernisierten Betrieb weiter. Camille erwarb das Brennerhandwerk von seinem Vater Nicolas Duhr sowie durch regelmäßige Weiterbildungen.

Zu den naturverbundenen Arbeiten wie der Schnitt der Obstbäume, Neuanpflanzungen, die Pflege der Bestände, das ungeduldige Warten auf die Ernte, das Sammeln der Früchte gesellt sich später das Einmaischen, der Duft beim Brennen der Maische, das Kosten des Endproduktes und letztendlich das Einfüllen der edlen Tropfen.

Jede Flasche, die unsere Brennerei verlässt wurde in sorgsamer Handarbeit nachhaltig hergestellt

Wir pflegen alte Traditionen und verfeinern unsere geheimen Familienrezepturen. Wir kombinieren diese Schätze mit unseren modernen & innovativen Ideen, experimentieren, probieren und wagen Neues - immer auf der Suche nach gutem Geschmack. Chemie lassen wir nicht in unsere Brennblase. Aus Überzeugung.

Eine Landwirtsfamilie

Ein kleines Familienunternehmen

Camille Duhr, gelernter Landwirt, lernte das Brennerhandwerk von Kindesbeinen an von seinem Vater Nicolas Duhr. Er hat den Betrieb im Jahre 2000 von seinem Vater übernommen und sozusagen sein Hobby zum Beruf gemacht.

Mariette Duhr-Merges, gelernte Bürofachfrau mit zusätzlicher Ausbildung zur Bauernhofpädagogin, übernahm alle anfallenden Büroarbeiten und kümmert sich um das was nach dem Brennen und Einfüllen so anfällt.

Sarah und Leonie, helfen so gut wie es geht mit und sind uns eine große Hilfe.

Brennerhandwerk

Historie in Zahlen

1862

Die Brennerei

Offizielles Zolldokument das beweist, dass 1862 die Brennerei existiert. Was aber nicht ausschließt, dass vorher nicht auch schon gebrannt wurde.

2000

Nachlass der Brennerei

Betriebsübernahme von Nicolas Duhr, dem Vater von Camille Duhr, dem heutigen Inhaber und Brenner.

2004

Investition

Investition in einen neuen Brennkessel.

2005

Erster Whisky

Erster luxemburgischer Whisky wird destilliert.

2010

Roggen und Malz Whisky

Der erste luxemburgische Roggen und Malz Whisky kommt auf den Markt und ist binnen 2 Monaten ausverkauft.

2016

Neuer Bau

Bau einer neuen Brennerei mit Verkostungs- und Tagungsraum.

2017

Erster Gin

Erster Diedenacker Gin wird destilliert.

Betriebsspiegel

55

Edelbrände und Liköre

40

Milchproduktion

5

Pädagogischer Bauernhof